Startseite > Wartung > Sorgfalt

Sorgfalt


Wie kann ich feststellen, dass die Prüfung ordnungsgemäß durchgeführt wurde?
  • Der Prüfer hatt im Normalfall nichts dagegen, wenn Sie bei der Prüfung zugegen sind.
    (Ausnahme Druckbehälter s.o.)
  • Marke Prüfdatum* Monat muss stimmen. Der Prüfer setzt die Marken ordnungsgemäß an: April wäre also z.B. 04 und nicht 07.
  • Sachkundemarke**
  • Lassen Sie sich den Prüfausweis zeigen. Die letzte Schulung darf maximal 5 Jahre zurück liegen. (Der Ausweis "Schkundiger" ist nicht mehr aureichend, es muss "Befähigte Person" darauf Stehen!!!)
  • Es darf maximal für einen Zeitraum von 24 Monaten geklebt werden. Wer für mehr Monate klebt arbeiet nicht nur unseriös sondern macht sich auch der Urkundenfälschung schuldig.
  • Der Prüfer erklärt Ihnen gerne die einzelnen Arbeitsschritte.
  • Außer bei Kohlendioxidlöscher ist eine Innenprüfung vorgeschrieben (Marke***).
  • Ende der Geltungsdauer**** (zu diesem Zeitpunkt muss wieder geprüft werden) NICHT FRÜHER!!!!!
  • Versiegelungsmarke
  • Falls ein Austausch von Teilen erforderlich ist, werdern Sie vorher darauf hingewiesen. Bei Pulverlöscherm ist übrigens in den seltensten Fällen ein Austausch des Füllmittels erforderlich. Dichtringe sollten nach mehreren Jahren ersetzt werden, kosten aber im Regelfall nicht mehr als 1 € pro Stück.
Gerade Firmen mit Feuerlöschern im gewerblichen Bereich sollten in Ihrem eigenen Interesse darauf achten, dass die aufgeführten Punkte eingehalten werden. Selbst bei regelmäßiger Prüfung und Wartung kann der Betreiber im Schadensfall, bei nichtfunktionierenden Feuerlöschern, mit haftbar gemacht werden. Sollte Ihnen auffallen, dass die Feuerlöscherprüfung und -wartung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, verweisen Sie den Prüfdienst des Grundstücks und suchen Sie sich einen seriösen Anbieter.
Ferner haben Sie die Möglichkeit, derartige Vorfälle beim BVBK (Bundesverband Brandschutzfachbetriebe und -kundendienste e.V.) zu melden.

BVBK
Knorrstraße 2
34134 Kassel
Tel.: 05 61/1 61 12



Beispiel: Aufkleber der Fa. Brandschutz Mielke